Technik - Netzwerk · 10. September 2022
Bei Windows-, iOS- oder Linux-Systemen kann durch die Installation einer Fernwartungssoftware das Problem gelöst werden. Diese kann von extern gestartet und so konfiguriert werden, dass der Dienstleister auch ohne Mithilfe des Kunden eine Verbindung aufbauen kann. Aber wie sieht es aus, wenn das Endgerät keine Möglichkeit einer Fernwartungssoftware bietet? Zunächst aber die Erklärung des Problems:
heute informiere ich mal über die Tätigkeit eines Datenschutzbeauftragten: Muss der Datenschutzbeauftragte in Sachen IT-Sicherheit beraten können? Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Bereiche im Datenschutz. Zum Beispiel der rechtliche, der organisatorische oder der technische Datenschutz. Wir beschäftigen uns heute hauptsächlich mit dem technischen Bereich. Der entsprechende Spezialist für die technische IT-Sicherheit ist der sogenannte IT-Sicherheitsbeauftragte (ISB oder ITSiBe). Er...

Datenschutz - Aufsichtsbehörde · 01. August 2022
Hier gilt es zu prüfen, ob mit ihrem aktuellen Anbieter ein gültiger Auftragsdatenverarbeitungsvertrag besteht. Meist können diese Verträge im Online-Portal des Webhosters zwischen den Parteien abgeschlossen werden. Allerdings lohnt es sich etwas genauer auf den Vertrag zu schauen.
Datenschutz - Politik · 01. Juli 2022
Russland hat die Ukraine angegriffen! Neben der Verachtung der Tat stellen sich viele Unternehmen die Frage, ob es überhaupt noch zulässig ist, einen Datentransfer nach Russland durchzuführen. Des Weiteren distanzieren sich viele Unternehmen und stellen den Geschäftsbetrieb mit Russland ein. Das BSI, der Nationale Sicherheitsrat und weitere haben schon Warnungen ausgesprochen.

Stichprobenartig werden auch bayerische Unternehmen ausgewählt und auf ihre aktuellen technischen und organisatorischen Maßnahmen hin überprüft. Besonders kleine und mittelständige Unternehmen sind hier gefragt, da dort oft die notwendigen Maßnahmen schleifen gelassen werden.
Zunächst einmal ist es ein Irrglaube, dass die Mitarbeitenden jährlich geschult oder unterwiesen werden müssen. Weder in der DSGVO noch im BDSG finden sich Vorgaben dazu. Hier wird nur davon gesprochen, dass die Mitarbeitenden gegenüber dem Datenschutz sensibilisiert werden müssen . Für viele ist Datenschutz ein weit entferntes Thema, obwohl wir eigentlich täglich damit zu tun haben.

Konkret geht es mal wieder über die Einwilligungsformulare für Cookies und Drittanbieter. Clevere kreative Köpfe lassen sich immer neue Möglichkeiten einfallen, den Anwender zu seiner Einwilligung zu zwingen.
Verbandsbücher müssen hinsichtlich der Dokumentation der Erste-Hilfe-Maßnahmen im Unternehmen geführt werden. In unterschiedlichen Situationen müssen dann die Unterlagen von Dritten (BG, Versicherungen, etc...) eingesehen werden. Allerdings ist das Thema aus Sicht des Datenschutzes nicht so trivial, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Datenschutz - Politik · 01. Februar 2022
Der Datenschutz und die neue Rot-Grün-Gelbe-Regierung.
Zum Thema 3G am Arbeitsplatz hätte ich ein paar Fragen. Das aktuelle Infektionsschutzgesetz sieht vor, dass der 3G-Status der Mitarbeiter im Unternehmen hinsichtlich zu dokumentieren und prüfen ist.